Zum Tragen bei Hitze

Jede Lage Tragetuch entspricht einer Lage Bekleidung. Deswegen sollte man im Sommer auf folgende Punkte achten:

Tragen bei Hitze: Auf Sonnenschutz achten.

  • Das Baby dünn anziehen, ein Body und ein Hütchen (Nackenschutz!) reichen – dann aber natürlich auch an den Beinen die Sonnencreme nicht vergessen oder ein dicht gewebtes Tuch (evtl. mit UV-Schutz) locker über die Beinchen hängen.

  • Spaziergänge in die kühlen Morgen- und Abendstunden verschieben. Das ist nicht immer möglich, aber bei vielen Erledigungen schon.

  • Schatten suchen.

  • Eine Trageweise wählen, bei der nur eine Lage Stoff um das Kind gebunden wird (die Wickelkreuztrage ohne aufgefächerte Bahnen, Kängurutrage vorne und auf der Hüfte, klassischer oder variabler Hüftsitz).

  • Vielleicht kommt auch der klassische Rucksack in Betracht. Der ist noch einmal angenehmer als die Varianten vorne, da der Rücken weniger Wärme abgibt als der Bauch.

  • Eventuell ein dünnes Tuch kaufen. Angenehm können da sein: Die dünne Jacquardwebung von Didymos oder auch Lotties. Aber auch andere Hersteller bieten sehr dünne Tücher an. Auch Tücher mit Leinen-, Hanf- oder Seidenanteil sind bei Hitze bequem.

  • Falls die Hitze sehr groß ist, vielleicht auch mal auf das Tragetuch verzichten.

Allgemein: Auf genügende Flüssigkeitszufuhr achten! Vollgestillte Babys benötigen dazu keinen Tee, sondern sollten häufig angelegt werden, dann trinken sie viel von der durstlöschenden Vordermilch.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok