Erläuterungen zum Mutterpass

Beitragsseiten

Auf Seite 6 geht es um deine momentane Situation, es werden die besonderen Befunde im Schwanger-schaftsverlauf notiert, also, ob du an bestimmten Krankheiten leidest und deswegen Medikamente einnehmen musst (Dauermedikation), sonstige Beschwerden hast oder unter psychischem Druck stehst, z. B. gerade das Rauchen aufgibst (Abusus = Drogenmissbrauch).

 

Terminbestimmung

Der voraussichtliche Geburtstermin deines Kindes wird unter Angaben deiner Zykluslänge und dem 1. Tag deiner letzten Menstruation berechnet. Eine Schwangerschaft dauert ab Befruchtung durchschnittlich 266 Tage. Da ab dem ersten Tag der letzten Menstruation gerechnet wird, geht man von 280 Tagen aus, das entspricht 40 Wochen oder 10 Mondmonaten. Normal entwickelte Neugeborene kommen ab der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche bis Ende der 42. Schwangerschaftswoche zur Welt.

Zur Feststellung der Schwangerschaft wird häufig eine Untersuchung mit einem so genannten Vaginalscanner durchgeführt, das ist ein Detektorstab aus Kunststoffe, der direkt in die Vagina eingeführt wird.

mutterpass 06Weitere Fachausdrücke in der Liste:

34 Placenta praevia - Mutterkuchen liegt vor dem inneren Muttermund und versperrt den Geburtskanal

36 Hydramnion - zu viel Fruchtwasser

37 Oligohydramnion - zu wenig Fruchtwasser

38 Terminunklarheit - Geburtstermin ist nicht genau berechenbar

39 Placenta-Insuffizienz - Funktionsstörung des Mutterkuchens, Gefahr der Unterversorgung des Ungeborenen

40 Isthmozervikale-Insuffizienz - Gebärmutterhalsschwäche

42 Anämie - Eisenmangel der Mutter

44 Indirekter Coombstest positiv - Antikörper gegenüber anderen Blutgruppen bei der Mutter nachgewiesen

45 Risiko aus anderen serologischen Befunden - positive Befunde aus den serologischen Untersuchungen (siehe Seite 2 und 3, Mutterpass), die für Mutter und/oder gesundheitsgefährdende Folgen haben können

46 Hypertonie - zu hoher Blutdruck

48 Ödeme - Wasseransammlungen im Gewebe

49 Hypotonie - zu niedriger Blutdruck

50 Gestationsdiabetis - Zuckerkrankheit der Mutter

51 Einstellungsanomalie - Köpfchen des Kindes liegt kurz vor der Geburt nicht vor dem Muttermund

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.