Erläuterungen zum Mutterpass

Beitragsseiten

Clamydia trachomatis-Antigen-DNA aus einer Urinprobe mittels Nukleinsäure-amplifizierendem Test (NAT)

Clamydien sind Erreger, die häufig am Gebärmutterhals auftreten und zu Fehl- oder Frühgeburten führen können. Während der Geburt kann das Neugeborene sich mit diesen Erregern infizieren, was zu Augen- und Lungenentzündungen führen kann. Clamydieninfektionen der Mutter lassen sich bin der Schwangerschaft gut behandeln, so dass eine Ansteckung des Kindes sicher vermieden werden kann.

mutterpass 03Routinemäßig wird ebenfalls der sogenannte Lues-Suchreaktions-Test (LSR) durchgeführt, um eine Erkrankung an Syphilis auszuschließen, da dadurch auch Fehl- oder Frühgeburten verursacht werden können. Ebenfalls kann in Absprache mit dir ein Aids-Test gemacht werden. Im Mutterpass darf nur eingetragen werden, ob diese Tests durchgeführt wurden, nicht aber, ob der Befund positiv oder negativ war. Diese Information fällt unter die ärztliche Schweigepflicht und ist in deinem Interesse keine Information, die ohne deine Zustimmung für andere zugänglich sein darf.

Toxoplasmose-Test

Toxoplasmose ist für Erwachsene eine harmlose Infektion, kann aber für das ungeborene Kind gefährlich werden.
Dieser Test wird in der Regel nur bei Frauen durchgeführt, die ein erhöhtes Risiko haben, sich mit dem Erreger anzustecken.

Toxoplasmose wird vor allem beim Verzehr von rohem oder halbgegartem Fleisch von Schwein und Schaf übertragen. Während der Schwangerschaft solltest du vorsichtshalber keinen Tartar, halbdurchgebratene Steaks, Mettwurst oder Salami essen. Eine weitere Ansteckungsquelle ist der Kot von Katzen, die insbesondere außer Haus frei herumlaufen.

HBs-Antigen

Dieser Test wird in der 32. Schwangerschaftswoche der durchgeführt, um eine Erkrankung der Schwangeren an Hepatitis B auszuschließen. Falls der Befund positiv ist, wird das Kind direkt nach der Geburt geimpft, da bei Neugeborenen eine Hepatitis B – Erkrankung zumeist einen sehr schweren Verlauf nimmt.

 Hämoglobingehalt (Hb-Wert)

Der Hb-Wert gibt Auskunft über die Eisenkonzentration im Blut, die von der Anzahl der roten Blutkörperchen abhängt und ein Indikator für die Sauerstoffversorgung von Mutter und Kind ist. Im Verlaufe der Schwangerschaft verdünnt sich das Blut einer Schwangeren durch eine Zunahme an Flüssigkeit. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dabei konstant, was zur Folge hat, dass der Hb-Wert sinkt. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung, im Gegenteil, denn nur "dünnes" Blut kann durch die teilweise haarfeinen Gefäße des Mutterkuchens zirkulieren und somit das Kind ausreichend mit Sauerstoff versorgen. Allerdings sollte· der Hb-Wert nicht unter 10.5 mol/l absinken. Abgeschlagenheit und Müdigkeit könnten ein Zeichen sein, dass dein Eisenwert zu niedrig ist. Der Hb-Wert wird im Verlauf der Schwangerschaft mehrere Male kontrolliert, um gegebenenfalls über die Ernährung und/oder Einnahme von Kräuterblutsaft/Eisentabletten dem Körper wieder mehr Eisen zuzuführen, damit mehr Hämoglobin gebildet werden kann.

 WICHTIG!

Ein Abstrich bei der Schwangeren, um eine Gonorrhoe (Tripper) auszuschließen, ist in den Mutterschafts-Richtlinien nicht vorgeschrieben. Falls dein Arzt diesen nicht von sich aus anbietet, solltest du auf die Durchführung bestehen. Der Erreger, Neisseria gonorrhoeae, wird während der Geburt von der infektiösen Genitalregion der Gebärenden auf ihr Kind übertragen. Die Gefahr für das Kind besteht in einer Bindehautentzündung durch die Gonokokken (Conjunctivitis gonorrhoica neonatorum), die unbehandelt in kürzester Zeit zur Erblindung führt. In vielen Kliniken wird deswegen routinemäßig die Credésche Prophylaxe (je 1 Tropfen 1%ige Silbernitratlösung in den Bindehautsack beider Augen des Neugeborenen träufeln) vorgenommen. Die Tropfen sind sehr schmerzhaft für das Kind und bei einem negativen Befund deines Abstrichs völlig unnötig.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.