Wie geht das praktisch?

WIE fängt man am besten an?

Halte dein Baby zu Zeiten ab, in denen es sehr wahrscheinlich ist, dass es mal muss. Typisch ist: Direkt nach dem Aufwachen, beim oder nach dem Stillen. Versuche, Signale des Babys zu erkennen, die es aussendet, bevor es macht. Ebenfalls empfiehlt es sich, dass Baby wenn möglich nackig strampeln zu lassen und zu beobachten, welchen Rhythmus es hat.

Was benötigt man für den Anfang?

Viel Geduld, etwas Humor und ein Baby.

Welche Gefäße eignen sich zum Abhalten?

Das kommt ganz auf die persönlichen Vorlieben von Baby und dir an. Geeignet sind kleine Töpfe, das klassische Töpfchen, das Waschbecken, die Badewanne oder auch die Toilette. Was am bequemsten erscheint.

Was zieht man den Kleinen an?

Etwas unkompliziertes, was man schnell ausziehen kann - Zweiteiler oder zumindest unten zu öffnende Strampler bieten sich an. Bodies sind nicht so praktisch, da bei einem Unfall das Kind komplett umgezogen werden muss.

Was sollte man unbedingt beachten?

Das Baby darf NIE gezwungen oder unter Druck gesetzt werden. Das Ganze sollte nicht in Stress für die Beteiligten ausarten.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok