Erste Beikost - Isst mein Baby genug?

Beitragsseiten

 

Wie viel sollte mein Baby essen?

Diese Entscheidung muss das Baby treffen. Gesunde Babys und Kinder verfügen noch über ein gesundes Hunger- und Sättigungsgefühl und wir sollten alles tun, um dieses nicht zu zerstören.

"Mengenangaben", z.B. die klassische Gläschenmenge von ca. 200 g, sind lediglich Durchschnittswerte: Wie es Kinder gibt, die das Doppelte essen, muss es Kinder geben, die nur die Hälfte benötigen.

Zu Beginn ist die Beikostmenge gerade bei Kindern, die lieber selber essen, als sich füttern zu lassen, häufig sehr klein. Die Hauptnahrungsquelle ist dann weiterhin die Mutter- oder Säuglingsmilch - deswegen heißt es ja auch Beikost, nicht Ersatzkost. Wenn das Kind die Nahrung lieber befühlt oder anlutscht, macht es auch wichtige Erfahrungen. Und wenn die Menge fürs Baby mal wieder zuviel war, kann man die Reste - natürlich nicht die angelutschten Wink - gut in der nächsten Sauce oder Suppe unterbringen.

 

Mein Baby ist ein "schlechter Esser" - was kann ich tun?

Niemals Zwang ausüben! Auch sollte das Baby nicht mit Tricks ("Ein Löffelchen für Mama ...." oder "Hier kommt das Flugzeug!") zum Essen überredet werden. Der Hunger variiert bei Kindern, je nachdem ob sie einen Wachstumsschub haben, an Gewicht zunehmen und hängt natürlich daran, wie aktiv sie sind. Auch beginnende Krankheiten können ein Grund für vorübergehende Appetitlosigkeit sein. Ebenso kann das Zahnen den Babys das Essen verleiden.

Einige Babys benötigen von Natur aus nur einen Bruchteil dessen, was Gleichaltrige essen. Sie sind damit keine "schlechten" Esser, sie essen lediglich weniger, was weder besser noch schlechter ist.

Es sollte nie zu einem Machtkampf um das Essen kommen, denn dabei gibt es nur Verlierer. Eher sollte das Baby selbstbestimmt entscheiden und auf sein Hunger- und Sättigungsgefühl vertrauen. Beikost funktioniert nach Bedarf, so wie das Stillen auch.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.