Erste Beikost

Was genau ist Beikost?

Mit Beikost oder fester Nahrung ist jedes Lebensmittel - Nahrungsmittel wie Getränk -  gemeint, welches das Baby im ersten Jahr neben der Muttermilch oder der künstlichen Säuglingsmilchnahrung bekommt. Beikost kann flüssig, fein püriert, gekocht oder roh sein.

 

Wann braucht mein Baby seine erste Beikost??

Von wenigen Ausnahmen abgesehen, ist ein Anbieten fester Nahrung erst ab dem 6. - 8. Lebensmonat sinnvoll. Folgende Anzeichen zeigen, ob das Baby schon bereit für erste Beikost ist:

  • Es kann beim Sitzen Hals und Kopf samt Rumpf aufrecht halten - denn erst dann entwickelt es die Fertigkeit, feste Nahrung sicher zu schlucken. Das heißt, es kann abgestützt sitzen - gestützt in einem Kinderstuhl ist möglich, besser ist es auf dem Schoß, weil die Eltern dann ein besseres Gefühl für die Körperspannung des Babys haben.

  • Der Zungenstreckreflex, der festere Nahrung sofort wieder aus dem Mund schiebt, ist weitestgehend verlernt worden.

  • Die Bereitschaft zum Kauen ist vorhanden.

  • Das Baby ist in der Lage, selbstständig Nahrung aufzunehmen und steckt sie in den Mund.

  • Das Baby zeigt ein anhaltend gesteigertes Stillbedürfnis, was sich nicht durch einen Wachstumsschub, äußere Einflüsse, Zahnen oder eine Krankheit erklären lässt.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok