Schlafen – So machen es die Rabeneltern

Beitragsseiten

Eine Möglichkeit, die man durchaus im Auge behalten kann, ist, dass nächtliche Unruhe auch mit Blasenaktivität im Zusammenhang stehen kann. Eltern, die Erfahrung mit Windelfrei gesammelt haben, können beobachten, dass Dauernuckeln und wiederholtes Aufwachen durch Abhalten verhindert werden kann. Das Baby bekommt die Gelegenheit zum Wasserlassen in ein Töpfchen oder ins Waschbecken und schläft danach oftmals ruhig und ohne wiederholte Unterbrechungen weiter. Aus dieser Erfahrung heraus wirkt das Dauerstillen wie ein unruhiges, hektisches Bemühen um das Beruhigen oder Kaschieren eines irritierenden Harndrangs.
Bei Babys, die schon in frühem Alter ohne Windel schlafen, lassen sich solche Phasen häufigeren Harndrangs beobachten (oft auch im Zusammenhang mit dem Zahnen), die eine schlüssige Erklärung für gehäuftes Aufwachen darstellen können.
Tipp: Ganz Mutige lassen die Windel weg (mit entsprechenden wasserfesten Unterlagen im Bett) und beobachten, ob ein Zusammenhang zwischen Aufwachen und Harndrang erkennbar ist. Babys mit Windelfrei-Erfahrung lernen oft nach einiger Zeit schon, rechtzeitig zu signalisieren und können sogar recht bald nachts trocken sein. Man kann aber natürlich auch ein Baby mit Windeln nachts probeweise abhalten (Windel dafür öffnen oder herunterziehen) und beobachten, ob das zu einer Erleichterung führt.

Nina: Nachts abhalten! Als Emily so 3, 4 Monate alt war, hat sie gegen morgen immer eeewig dauergestillt. Dann haben wir auch nachts angefangen mit Windelfrei, und siehe da, weg war das Dauerstillen, denn sie hat um 4, halb 5 dann in den Pott gekäckert und hat weitergeschlafen. Eine Bekannte von mir hält aber auch ihr nicht-windelfreies Kind ab, einfach mit Windel, und auch dort ist das Schlafen dadurch besser geworden. Ich denke das liegt daran, dass der Trieb einfach sehr groß ist, das Nest nicht zu beschmutzen. Zumindest bei manchen Kindern. 

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.