KiTa oder Tagesmutter - Eingewöhnung muss sein!

Bauchschmerzen, feuchte Hände, Herzklopfen – das vegetative Nervensystem selbst bei Erwachsenen steht häufig Kopf in fremder Umgebung und unter fremden Menschen. Wie schön wäre ein bekanntes Gesicht, ein herzlicher Zuspruch – ich denk an dich!

Wieso sollten ausgerechnet kleine Kinder cool und unbeeindruckt die Trennung von Mutter oder Vater hinnehmen und sich in die Arme einer unbekannten Doris oder Tanja oder eines Hermanns stürzen und fröhlich „Tschüß“ winken?!

Unser Tipp – Kind und Eltern haben ein Recht auf eine Eingewöhnungszeit. Besteht darauf und plant ausreichend Zeit unbedingt ein. Ein Kind ist eingewöhnt, wenn es Vertrauen zu den ErzieherInnen gefasst hat und sich von ihnen trösten lässt. Erfahrungswerte zeigen, dass die Eingewöhnungsphase ein paar Tage bis zu 6 oder 8 Wochen dauern kann.

Tipps und Erfahrungen zur Eingewöhnung findest Du im Artikel "Eingewöhnung im Kiga - So machen es die Rabeneltern".

Viel Erfolg!

Rabeneltern.org

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok