OKT
21
0

Macht doch, was ihr wollt

Macht doch, was ihr wollt
"Ärgerliches pseudowissenschaftliches Gequatsche" findet Jürn Kruse in der taz unsere Übersetzung der "10 Gründe, mit seinem Kind zusammen im Familienbett zu schlafen", und er zieht das Fazit: "Jede/r soll so schlafen, wie es ihm oder ihr gefällt. Aber, liebe FamilienbettapologetInnen, bitte erhebt eure Überzeugungen nicht zur Wissenschaft. Das ve...
Markiert in:
Weiterlesen
2042 Aufrufe
SEP
07
0

Was man von außen sieht

Was man von außen sieht
Manchmal bekommt man als Außenstehende Situationen mit und beurteilt sie verkehrt, weil man keine Vorgeschichte kennt. Wer weiß schon, wie Kinder und Familien sonst so sind. Kleine Ausschnitte können sehr verzerrte Bilder bieten. Gerade habe ich aber einen kleinen Ausschnitt gesehen, wo ich dachte - hier sehe ich von außen etwas, was mir als Mutter...
Markiert in:
Weiterlesen
1964 Aufrufe
MAI
24
0

Wenn es kracht

Wenn es kracht
Manchmal kracht es so richtig. Oft kommt es aus dem nirgendwo. Ich sage nur: "Nein, du kannst jetzt nicht fernsehen, du musst jetzt zur Schule." Und auf einmal habe ich ein tobendes Rumpelstilzchen vor mir stehen. Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich, was dann nicht hilft - selber toben. Die Energien krachen aufeinander, keine Lösung in Sicht....
Markiert in:
Weiterlesen
1774 Aufrufe
FEB
04
0

Drei Minuten

Kuscheldrache

Heute früh hatte ich mal wieder einen dieser Momente. 5.25 Uhr, gerade fertig angezogen war ich schon leicht gehetzt dabei, mit unserem Hund kurz Gassi zu gehen. Ich musste noch das eine oder andere vorbereiten, ehe ich um 6.20 Uhr den Großen wecken muss, um dann 10 Minuten später aufzubrechen. Der Morgen ist eng getaktet. Da erscheint mein 5 - Jähriger, seinen Kuscheldrachen im Arm und strahlt mich müde an: “Ich wollte mich gerade zu dir kuscheln!”

Weiterlesen
1587 Aufrufe
JAN
28
0

Die Steinzeitfamilie

lucypaleon2Zwei versteinerte Fußspuren, dreieinhalb Millionen Jahre alt. Damals gingen in der Laetoli-Savanne auf dem Gebiet des heutigen Tansania ein männlicher und ein weiblicher Menschenähnlicher nebeneinander. Von ihnen sind nur diese Fußspuren geblieben, mehr wissen wir von diesen beiden nicht. (Vielleicht waren es auch drei, nicht einmal das ist sicher.)

Weiterlesen
2302 Aufrufe

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok