Liedloff, Jean: Auf der Suche nach dem verlorenen Glück

Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit.
C.H.Beck, Taschenbuch, 5. Aufl. (August 1999)
ISBN-10: 340645724X
ISBN-13: 978-3406457241
Bestellen bei amazon.de und so Rabeneltern.org unterstützen

Bewertung: 3 von 5 Raben

Jean Liedloff beschreibt ihre Reisen zu südamerikanischen Naturvölkern, deren Kinder ihr wesentlich ausgeglichener und glücklicher zu sein scheinen, als es die amerikanischen Kinder ihrer Zeit (das Buch erschien in den 60ern zum ersten Mal) anscheinend waren. Sie sucht nach den Ursachen und entdeckt als Hauptansatzpunkt das Tragen am Körper und die Selbstverständlichkeit, mit der die Kinder einfach dabei sind, ohne im Mittelpunkt zu stehen. Auch die positiven Erwartungen, die die Indianer-Eltern in ihre Kinder setzen und aus denen dann zwangsläufig das erwartete Verhalten folgen soll, ist ein Kernpunkt.
Aus diesem Buch heraus wurde das Continuum-Concept entwickelt, das ich persönlich in weiten Teilen für gut halte. Auch das Buch würde ich als unbedingt lesenswert bezeichnen, nicht ohne aber ein paar ernste Kritikpunkte anbringen zu wollen.
Irgendwann im Laufe des Lesens hatte ich das Gefühl, in einer Endlosschleife gelandet zu sein, weil alles immer wieder auf das Tragen zurückgeführt wurde und keine neuen, schon gar nicht in irgendeiner Weise beweisbaren Erkenntnisse dabei herauskamen. Auch halte ich es für problematisch, das Leben der südamerikanischen Indianer allzu stark auf das unsere zu übertragen. Ich habe zum Beispiel die Vermutung, dass das einzelne Individuum, sollte es tatsächlich mal aus der Norm auch der dortigen Erwartungen herausfallen, nicht so viel wert ist wie bei uns. Nur eine Hypothese, jedenfalls würde ich mein Kind trotz Liedloffs Beobachtungen, dass das völlig unproblematisch sei, nicht neben dem Abhang oder dem Feuer spielen lassen. Mein Sohn ist schon allzu oft irgendwo heruntergefallen, obwohl ich es nicht erwartet habe...
In der damaligen Zeit, als die Empfehlungen noch dahin gingen, das Kind den ganzen Tag in seinem Bett liegen zu lassen und nur beim Füttern und Wickeln sich mit ihm zu beschäftigen, war Liedloffs Werk aber sicher bahnbrechend und auch heute kann man ihm wertvolle Anregungen entnehmen, ohne dass man in allen Punkten Liedloff zustimmen muss.
Juli

Bewertung: 3 von 5 Raben

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok