Montessori, Maria: Kinder sind anders

dtv, Auflage: Neuaufl. (Juli 1997)
ISBN-10: 342336047X
ISBN-13: 978-3423360470
Bestellen über amazon.de und so Rabeneltern.org unterstützen

Bewertung: 4 von 5 Raben

"Kinder sind anders" ist die Entstehungsgeschichte der Montessori-Pädagogik, geschrieben von der Gründerin selbst. Hier berichtet sie in recht wissenschaftlichem Schreibstil, wie sie - mehr oder weniger versehentlich - durch das Betreuen von armen italienischen Kindern lernte, was die Bedürfnisse von Kindern sind, was sie können und wollen und wie man sie fördert. Durch Beobachtung und Experimentierfreudigkeit wurde darauf ihre Pädagogik aufgebaut.
Das Buch selbst ist in 3 Teile gegliedert: Beobachtung, Schlussfolgerungen und Ansätze zum Verbessern, wobei sich jeder Teil in kurze Unterabschnitte gliedert, so dass es insgesamt sehr übersichtlich gehalten ist. Anhand von vielen Beispielen zeigt Montessori - ausgehend von Freuds Psychoanalyse - wie falsch viele der damals (1907) verbreiteten Annahmen über Kinder waren und zeigt gleichzeitig einen alternativen, zwangfreien Weg auf, der sich auf die Erfahrungen von Montessori-Schulen in über 40 Ländern der Welt (ca. um 1911) stützt und eben nicht - wie viele andere Konzepte dieser Art - auf eine Theorie die es zu beweisen gilt. Es ist verwunderlich, dass sich selbst heute noch viele Gerüchte über Kinder halten können, die Montessori schon vor über einem halben Jahrhundert klar widerlegen konnte und dass einem das Buch noch heute die Augen öffnet.
Auf knapp über 200 Seiten ist das Buch kein großer Brocken, die Informationen sind recht kompakt, aber doch immer mit Beispielen versehen. Der sehr nüchterne Schreibstil der Autorin ist sicherlich nicht jedermanns Sache und die teilweise recht langen, tief religiösen Abschweifungen machen das Buch stellenweise sehr schwer lesbar. Hat man ein Viertel hinter sich, kann man sich allerdings kaum noch dem Bann entziehen und wundert sich selbst Jahrzehnte nach Niederschrift dieses Buches darüber, mit welcher Leichtigkeit die Kinder selbst Montessori den Weg zu einer besseren Erziehung gewiesen haben. Was "Geburt und Stillen" von Michel Odent für Geburt und Babyalter darstellt, ist "Kinder sind anders" für das Kleinkindalter: fast schon Pflichtlektüre.
Wer damit liebäugelt, sein Kind in einen Montessori-Kindergarten oder eine -Schule zu geben, ist sicherlich gut damit beraten, dieses Buch zu lesen, um mit den Grundsätzen vertraut zu werden und die für viele seltsam anmutende Arbeitsweise in Montessori-Kindergärten und -Schulen zu verstehen. Aber auch für solche die das nicht vorhaben zeigt das Buch viele Erklärungen und Lösungen für das typische Verhalten der Kinder das all zu oft als "Launen" abgetan wird.

Bewertung: Inhaltlich definitiv fünf Raben, aufgrund des teilweise schweren Schreibstiles m.E. aber eher nur vier.
Mark (Gastrezensent) für Rabeneltern.org

Bewertung: 4 von 5 Raben

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok