Verbraucher-Zentrale Ernährung: Bärenstarke Kinderkost (Broschüre)

158 Seiten
Verbraucher-Zentrale NRW; 9. Auflage April 2005
ISBN-10: 3933705401
ISBN-13: 978-3933705402
Bestellen über amazon.de und so Rabeneltern.org unterstützen

Bewertung: 4 von 5 Raben

Inhalte:
Mein Kind mag kein Gemüse! Hilfe - mein Kind ist zu dick, was soll ich tun? Brauchen Kinder Fleisch? Sollen Kinder ihren Teller leer essen? Stimmt es, dass Hunger auf Süßes angeboren ist? "Bärenstarke Kinderkost" gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen, die immer wieder von Eltern gestellt werden. Sie werden ergänzt um Infos und Tipps für Einkauf und Küche. Über 70 (fleischlose) Rezepte und Variationen - von Kindern getestet und zum Teil selbst mitgekocht - machen Appetit auf Essenswertes. Rätsel, Fragespiele und KIKO-Bär "fördern die Verdauung" von Wissenswertem: wie z.B. die Aufteilung der Mahlzeiten, die richtige Auswahl der Lebensmittel oder den Umgang mit so genannten Kinderlebensmitteln. So wirbt die Verbraucherzentrale für ihre Broschüre.
Bewertung:
Viele Hintergrundinformationen zum "1 x 1 der gesunden Ernährung", kritische Anmerkungen zum Essverhalten in der heutigen Zeit, das geprägt ist von Werbung, Werbung, Werbung. Schon für die aller Kleinsten gibt es extra auf den kindlichen Verbraucher abgestimmten Industriefraß, wie Fruchtzwerge, Fertiggerichte, Säfte, ... die völlig überflüssig sind, ja sogar gesundheitsschädlich. Wie oben erwähnt gibt es einen interessanten Frageteil mit erstklassigen Antworten. Der Rezeptteil ist gut gegliedert und, es sieht so aus, als wären alle Rezepte nicht all zu kompliziert. Die, die ich ausprobiert habe, schmeckten zumindest mir . Im Anhang gibt es Listen über Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und ihre Aufgaben im Körper, Anhaltswerte, wie viel ein Kind in Abhängigkeit seines Alters von bestimmten Lebensmitteln täglich essen sollte, Nitratgehalte in Gemüsesorten, Wann wächst welches Gemüse, ...
8.50 Euro ist die Broschüre alle mal wert.
Minus-Stern: Es fehlen jegliche Informationen (z. B. WHO empfiehlt Stillen bis mindestens 2 Jahre für alle Kinder dieser Welt), dass das Stillen von Kleinkindern ebenfalls zur gesunden Ernährung beiträgt, insbesondere auch dann, wenn Kinder mal gar nichts essen mögen, weil sie krank sind oder sonst nicht so gut drauf.
eulalie

Bewertung: 4 von 5 Raben

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok