Renz-Polster, Herbert: Kinder verstehen

Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt
München 2009 (Kösel), 1. Auflage
ISBN 978-3-466-30824-8
Bestellen über amazon.de und so Rabeneltern.org unterstützen

Bewertung: 5 von 5 Raben


Evolution ist in aller Munde. Was bis jetzt gefehlt hat: Ein umfassender systematischer Blick auf Babys und Kinder in allgemeinverständlicher Form.

Herbert Renz-Polster unternimmt dies nun in seinem Buch. Bereichert dieser neue Blickwinkel auf die Kindheit nun? Ist es eine sinnvolle Ergänzung im doch so großen Angebot der Baby- und Erziehungsratgeber?

Dies lässt sich eindeutig bejahen!

Denn dieser Ansatz sieht Kinder nicht mehr als defizitäre Menschen, sondern fragt: "Welchen Vorteil bringt es, dass Babys und Kinder so sind, wie sie sind?" Warum beruhigen sich Babys am besten auf Mutters Arm, warum verweigern Kinder das so gesunde Gemüse, wieso trotzen sie so?
Um diesen Fragen auf den Grund zu kommen, betrachtet Renz-Polster nicht nur die Lebensbedingungen unserer steinzeitlichen Vorfahren, auch der Umgang mit Kindern in anderen Kulturen weltweit oder auch unserer tierischen Verwandten wird berücksichtigt.

Dabei widersteht Renz-Polster der Gefahr "ursprüngliche" Kulturen zu idealisieren oder Patenrezepte zu verbreiten. Der Blick über den Tellerrand unserer westlichen Kultur hilft den Eltern dabei, auch einmal zunächst ungewohnt scheinende Wege zu gehen. Außerdem erhalten Eltern so mehr Gelassenheit: "Es ist normal, wenn mein Kind das Töpfchen verweigert."

Der Autor will nicht erreichen, dass alle ihre Kinder aufziehen wie die Papua in Neuguinea. Vielmehr gibt die Lektüre den Eltern die Gelassenheit: "Mein Kind ist gut, so wie es ist. Und das für uns so Anstrengende liegt nicht an unseren oder seinen Fehlern."

All diese Erkenntnisse vermittelt der Autor auf unterhaltsame und leicht lesbare Art, so dass das Buch trotz seiner Dicke (immerhin sind es ca. 500 S.) nie langweilig wird. Wichtige Aspekte werden zudem immer mal wieder aufgegriffen, so dass auch häppchenweises Lesen geht: Eltern haben gerade in der Babyphase selten Zeit, Wälzer zu lesen. Die Kapitel sind jeweils zweigeteilt: Den Grundlagen folgt immer ein Teil "Einblicke und Ausblicke", der kontroverse Theorien aufgreift oder Hintergründe vertieft. Diese Teil kann natürlich bei Zeitmangel auch überschlagen werden. Da es sich aber so spannend liest, habe ich gerade diese Teile geradezu verschlungen.
Es lohnt sich für Interessierte auf jeden Fall die zum Buch gehörende Webseite (www.kinder-verstehen.de) zu besuchen. Dort finden sich vor allem die wissenschaftlichen Quellen, weitere Texte und auch interessante Links.
Für Eltern, die an mehr interessiert sind als an konkreten Still- und Wickeltipps, ist diese Lektüre mehr als bereichernd.
Bei einzelnen Aspekten hätte ich mir einen etwas weiteren Blick gewünscht (so bringt das Stillen auch für die Mutter wesentliche gesundheitliche Vorteile), aber dies sind nur Kleinigkeiten.
Abgerundet wird das Buch durch ein ausführliches Register und ein Literaturverzeichnis der wichtigsten Bücher zum Thema.

Bewertung: 5 von 5 Raben

Astrid Ahlers

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok