Ich muss wegen Medikamenteneinnahme abstillen

In den allermeisten Fällen gibt es alternative Medikamente, die mit dem Stillen vereinbar sind. Das gilt insbesondere auch für Antibiotika und für Antidepressiva. Sollte die behandelnde Ärztin oder Arzt Zweifel haben, ob ein Medikament geeignet ist, kann sie/er sich bei der Beratungsstelle für Embryonaltoxikologie, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin,  Tel.: 030-30308-111, informieren.

Laien werden von reprotox beraten, näheres siehe hier: Medikamentengabe in Schwangerschaft und Stillzeit

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok