Man muss Kindern rechtzeitig beibringen, mit Besteck zu essen.

Nein, muss man nicht. Zur gesunden Entwicklung von Kleinkindern gehört es vor allem, mit den Fingern zu essen. So spüren sie, wie sich die Nahrung anfühlt, können die Hand-Mund-Koordination üben und merken, wenn das Essen noch zu heiß zum essen ist.

Kinder lernen Vieles vor allem durch Nachahmung. Sie werden über kurz oder lang schon deshalb Besteck einfordern, weil sie alles genau so wie die Großen machen wollen und sich nach familiären Gewohnheiten richten. Stellt man ihnen Besteck zur Verfügung, werden sie ordenlich damit essen, sobald sie soweit sind. Ein besonderes Übungsritual ist dafür nicht nötig. Das Sprichwort "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" ist in diesem Falle einfach falsch.

Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok